Königlich

Ich hab in meiner Kleinen Welt die königliche Macht,
die mir gegeben ist von Gottes Gnaden.
Dank dieser Macht vermag ich, Träume einzufangen,
zu schimmernden Fäden zu spinnen
und strahlende Tücher zu weben.
Sie schmücken, verbergen und wärmen,
doch wünschen sie letztlich nur eins:
auf der Straße liegen zu dürfen,
wenn der Herr auf Seinem Esel Einzug hält.

©rmi

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen