Brunnen

Und irgendwann
wenn Frühling wird,
beginnst du, was du lange nur geträumt.

Du hörst und siehst vielleicht das Wasserrauschen?
Ziehst dir Schuh‘ und Socken aus. Die leichte Jacke und den Allzweckrucksack legst du ab. Erwiderst schelmisch Blicke derer, die sich wundern. Zögerst kurz. Doch gibt es kein Zurück:
Du steigst in deinen Lieblingsbrunnen. Schlenderst – zögerlicher als vermutet – unter milden Wasserbögen. Fängst mit beiden Händen einen Strahl, der gleich zerplatzt. Dein Shirt und Jeans durchnässen gänzlich, als du die Fontäne breit umarmst.
Die eben sich gewundert haben, grinsen nun vom Ufer, ziehen aus der Einkaufstasche das Packet Persil und lachen breit. Du lachst zurück und brauchst das Pulver nicht.
Du tropfst und strahlst.
Ziehst Schuh‘ und Socken an und schwebst beseelt durch rosa Blütenwolken festen Schrittes heimwärts.
Merkst erst in der Diele, dass du nass bist.

Denn irgendwann
als Frühling wurde,
hast du, was du lange nur geträumt, getan.

©rmi, April2018.

Veröffentlicht unter Uncategorized | 1 Kommentar