Spiegel-Rehe

Hast Du schon einmal zwei Rehe gesehen alleine im Wald?
Wer Angst hat vor streunenden Hunden, erschreckt leicht, weil Rehe im trockenen Laub ähnlich klingen – das liegt an der Zahl ihrer Füße.
Das Reh kann dir, ohne zu zucken, für ewige Zeit zwischen fernem Gestämm in die Augen seh‘n.
Eh‘ es – nach Art eines Rehes – davon stakst ins Dickicht und mit ihm sein Bruder.

Falls du nicht während der Ewigkeit stirbst oder einschläfst, spazierst du vermutlich noch weiter den Waldweg entlang – zwei Rehe im Herzen gespiegelt.

©rmi.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.